Aktuell.

26.04.2018

Am Freitag und Samstag des zweiten Festivalwochenendes begrüßt die Biennale vier Gäste aus Bereichen abseits von Oper und Musiktheater. So betrachten die in New York wirkende Soziologin Saskia Sassen, die österreichische Autorin Marlene Streeruwitz sowie der US-amerikanische Architekt Daniel Libeskind (im Gespräch mit dem Intendanten der Alten Oper Frankfurt Stephan Pauly) das Wesen der »Privatsache«… Weiterlesen

26.04.2018

Mode ist Antrieb und Dilemma zugleich, sie ist sowohl ökonomischer Faktor wie Seismograph gesellschaftlicher Befindlichkeiten, Ausdruck von Sehnsucht und Instrument für Ein- und Ausschlussmechanismen. Die Ausstellung «Fashion Drive» im Kunsthaus Zürich beugt sich über 500 Jahre Modegeschichte im Spiegel der Kunst. Auch in der Literatur spielt Mode als Indiz und Zeichen eine zentrale Rolle. Darüber… Weiterlesen

25.04.2018

Anlässlich der Konferenz „Wie (nicht) lesen?“  – Leseszenen von der Moderne bis in die Gegenwart im Literaturhaus Wien hält Marlene Streeruwitz eine Poetikvorlesung. Im zweiten Abschnitt ihrer Vorlesungsreihe Vom Leben der Hamster in Schuhschachteln. (2002) erzählt Marlene Streeruwitz ihre eigene Lesebiografie, indem sie kritisch den Topos des lesenden Mädchens hinterfragt, wie ihn die Gemälde des 19…. Weiterlesen

31.01.2018

„… aus Österreich ein großes Dschungelcamp zu machen!“ Die Schriftstellerin MARLENE STREERUWITZ, die Philosophin ISOLDE  CHARIM und der Autor GERHARD RUISS waren anno 2000 Teil der Widerstandsbewegung gegen die ÖVP-FPÖ Regierung. Drei Gespräche über Hardcore-Ideologie und Hyperneoliberalismus, Sebastian Kurz‘ Konfirmandenanzug und die Frage wie sich 2000 und 2018 politisch unterscheiden. Profil Nr. 5; 29.Jänner 2018  

06.11.2017

writersreadwriters – das ist ein ganz besonderer Verlag. Sein Ziel: feministische belletristische Texte in verschiedenen Sprachen zugänglich machen. Der Verlag hat nun Agnete Pleijels Roman „Ein Winter in Stockholm“ in deutscher Übersetzung und Marlene Streeruwitz’ „Die Schmerzmacherin“ auf Schwedisch herausgebracht. Termine: 09.11.2017 18.30 Schwedenhaus Wien/Schwedische Botschaft 10.11.2017 14.30 3sat-Lounge weitere Informationen: Hier